Punisher – The Tiger (Ennis/Severin)

Garth Ennis ist über ein William-Blake-Gedicht gestolpert. Er verwendet The Tiger als ein spät eingeführtes Leitmotiv für eine Geschichte, die ohne besser ausgekommen wäre. Denn Metaphern sind nicht gut für den Punisher.

Ebenfalls wenig erbaulich ist das Artwork von John Severin. Was bleibt ist ein unökonomisch erzählter Quark aus Schmonzette, Vietnam und Rache, die viel zu wenig Gewalt fährt. Punisher und Poesie… hätte man sich denken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.