Project Firestart

Damals, 1989, als EA noch nicht so groß und evil war, Computerspiele in Schachteln ausgeliefert wurden und das Internet noch Quark im Schaufenster war… damals war plötzlich Project Firestart von Damon Slye von Sierra/Dynamix.

Osch bekam es zu Weihnachten und die tighte Atmosphäre des Alien-inspirierten Weltraum-Adventures ließ uns vor dem Fernseher, an den der Commodore 64 angeschlossen war, das Blut in den Adern gefrieren. Heute kann man darüber nur noch lachen. Pixel altern halt schlecht.

Erik Hogan hat sich an ein 3D-Remake gemacht. Nett aber danke nein. Der 1989er-Horror kommt nicht so richtig rüber. Kann er auch nicht. Da es immer noch keine Umsetzung für den Browser gibt, bleiben der Emulator und der Playthrough in eins, zwei, drei, vier Teilen an. Alte Hasen erfreuen sich an den historischen Testberichten aus der ASM und PowerPlay.

Ein Gedanke zu „Project Firestart

  1. Früher war alles besser, verdammt! Auch wenn das 50-Mark-Spiel nach drei Stunden durch war, weil wir ja in die Komplettlösung gucken mussten. Sonst war’s doch viel zu gruselig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.